Campus Bockenheim
FORUM BOCKENHEIM
Adventskalender
Weihnachtsgeschichten
SKOP FFM

Experimentelle Musik und Kunst im interdisziplinären Kontext

skop - verein für neuere künstlerische ausdrucksformen




 

SKOP stellt mit seinen Veranstaltungen zeitgenössische künstlerische Arbeiten, die neue Ansätze verfolgen oder exemplarisch neuere Entwicklungen wiederspiegeln, der Öffentlichkeit vor. Das Experimentelle ist ein bedeutender Hintergrund, ob in der Musik, der Literatur, der Bildenden Kunst oder in den einzelnen Wissenschaften.




 

SKOP ist interdisziplinär ausgerichtet. Wechselwirkungen zwischen den Kunstdisziplinen werden beleuchtet und Einflüsse der Natur- und Geisteswissenschaften.

SKOP ermöglicht neben der Präsentation der jeweiligen Arbeit die Diskussion mit dem Publikum und dem Akteur. Sie trägt Wesentliches zum Verständnis der voraussetzungsvollen Arbeiten bei. Sie verdeutlicht die gedanklichen Vorstellungen oder die theoretische Position.

SKOP führte ab 1993 23 Veranstaltungsreihen durch. Die eingeladenen Gäste repräsentierten in ihrer Sparte etwas Besonderes. Vielfach wurden Künstler oder Wissenschaftler mehrfach eingeladen, die Öffentlichkeit konnte beobachten, wie sich Entwicklungen vollzogen.

In der jeweiligen Veranstaltung war die Diskussion zu der vorgestellten Arbeit immer ein zentraler Punkt für das Verständnis des Dargebotenen. Es hat sich gezeigt, daß dieser Ansatz angemessen war, da die Arbeitsweisen und deren Ergebnisse nicht in der Öffentlichkeit breit zugänglich sind.

SKOP wir sich in der Zukunft mit folgender Problemstellung auseinandersetzen: Der Begriff Experimentell ist oft irreführend. Er wird dem Prozeßcharakter vielfach nicht gerecht. Gibt es einen treffenderen Begriff?

SKOP hat sein Präsentationsspektrum erweitert. Die Website ist zu einem Forum geworden für die verschiedensten Sparten, die sich des Internets als künstlerischem Raum bedienen. Unter der Rubrik Internetprojekt werden Arbeiten präsentiert, die sich das Medium Internet in seinen spezifischen Ausprägungen aneignen. Die Veranstaltungen auf einen Blick >>>

SKOP e.V. ist als gemeinnützig anerkannt
Weitere Informationen: www.skop-ffm.de und www.wiessenthaner.de



Computermusik ÷ Akustische Musik, 11.12.

Musik
am 11. Dezember 2009 wird SKOP eine Veranstaltung durchführen, die sich dem Thema "Computermusik ÷ Akustische Musik" widmet. 2 Beiträge mit akustischer Musik und 2 Beiträge mit Computermusik stehen exemplarisch für diesen Gegensatz der Genres. SKOP will mit dieser Veranstaltung Gemeinsamkeiten und Trennendes dieser beiden Musikstile klarmachen. Wo genau liegen die Gemeinsamkeiten und wo genau die trennenden Elemente. Dazu hören wir Beiträge in Solo- Duo- und Trio-Spiel. Hier Informationen zum Programm:
Malerei

Auf der SKOP-Website findet Ihr neue Videos, bzw. Imageshows. Die Malerei von Helmut Berninger wird nochmals eingehend gezeigt. Anläßlich einer Retrospektive in München wurde der größte Teil der Bilder in spezifischer Weise fotografiert und in einer drei-teiligen Imageshow präsentiert. Spezifische Weise bedeutet: Farbknotenpunkte, die die Durchführung der Farben in der Fläche gewährleisten sollen sind wesentliche Elemente in der Malerei von Helmut Berninger. Die Abbilder der Imageshows versuchen dies deutlich zu machen, in dem sie dem Betrachter ermöglichen, diese Struktur-Merkmale nachzuvollziehen. Hier zu den Videos:
http://www.skop-ffm.de/movies/helmut_berninger_teil_I/index.html
http://www.skop-ffm.de/movies/helmut_berninger_teil_II/index.html
http://www.skop-ffm.de/movies/helmut_berninger_teil_III/index.html
Architektur

Vor drei Jahre, 2006, zeigte SKOP eine komplexe Fotoschau, die das Technische Rathaus in Frankfurt am Main zum Gegenstand hatte. Das TR ist ein Gebäude der 70-ger Jahre und kann groß zum sog. Beton-Barock gezählt werden. Es war damals schon im Gespräch den Gebäude-Komplex abzureißen, öffentlich wurde der Abriss schon bekanntgegeben.
Heute, 2009, wird noch immer öffentlich vom Abriss gesprochen. Zu hören ist allerdings auch, dass ein Abriss nicht in Frage kommen kann, da das Gebäude zu nah am Main liegt und das Grundwasser beim Abriss des Gebäudekomplexes großflächig einbrechen würde.
Wie dem auch sei, SKOP konnte anlässlich des Umzuges des gesamten städtischen Personals - Architekten, Stadtplaner, Modelbauer usw - innerhalb des Gebäudes fotografieren und in einer Veranstaltung innerhalb des Gebäudes in einer extrem-Breitwand-Projektion die Imageshow von 2006 und 2009 simultan zeigen. Auf der SKOP-Website nun die Imageshow von 2009. Hier zu der Imageshow:
http://www.skop-ffm.de/movies/technisches_rathaus_frankfurt/index.html
Heinz-Klaus Metzger

ist tot. Er war einer der bedeutendsten Theoretiker der Neuen Musik nach 1945. Mit Rainer Riehn war er der Begründer und Herausgeber der musikwissenschaftlichen Reihe "Musik-Konzepte" und "Querstand". Der Textband "Musik wozu" versammelt kritische Schriften von Heinz-Klaus Metzger zur Musik nach1945 und ihren Voraussetzungen. Heinz-Klaus Metzger kannte wie kein anderer die aktuellen musikalischen Strömungen. Entwicklung der Musik war für ihn nur gegeben, wenn sie einen Erkenntnisgewinn mit sich brachte. Wir erinnern uns an Heinz-Klaus Metzger und an die Veranstaltungen mit ihm als Teilnehmer und als Zuhörer.

Die Mitglieder von SKOP trauern über diesen Verlust.
Wir freuen uns den realen und virtuellen Besuchern wieder eine interessantes Programm anbieten zu können:

Veranstaltungsort:

Ostparkstraße 47 - 49
Freitag, 11. Dezember 2009, ab 20.00 Uhr

Weitere Informationen:
SKOP/Peter Wießenthaner
Rohmerstraße 6
60486 Frankfurt
Telefon: ++49 (0) 69 / 698 628 749
Mobil: ++49 (0) 177 / 7 384 324
Email: skop@skop-ffm.de
Internet: www.skop-ffm.de




 

Kontakt

Vorsitzender:
Peter Wießenthaner

Post :

SKOP
Rohmerstraße 6
D-60486 Frankfurt am Main

Tel. :
069 776636
Elektronische Post :
s k o p @ s k o p - f f m . d e




 

Vereine, Verbände, Initiativen in Bockenheim
Kuhwaldsiedlung.de

Druckbare Version

Informationen von und für Frankfurt - Bockenheim, - Bockenheim-Aktiv.de!