Campus Bockenheim
FORUM BOCKENHEIM
Adventskalender
Weihnachtsgeschichten
Gerd Fischer



Gerd Fischer wurde 1970 in Hanau geboren. Er studierte Germanistik, Politologie und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main. Seit 1991 lebt er in Frankfurt-Bockenheim. Er arbeitet als freier Werbetexter und hat 10 Marathons erfolgreich absolviert.

2006 erschien sein erster Krimi „Mord auf Bali“, der vergriffen war und im Februar 2011 neu aufgelegt wurde. „Lauf in den Tod“ ist im Mai 2010 erschienen, „Der Mann mit den zarten Händen“ im November 2010, im August 2011 "Robin Tod" usw. (siehe unten). Sein neuester Krimi heißt "Einzige Liebe"www.mainbook.de




 

Gerd Fischer

Gerd Fischer: Einzige Liebe

EINTRACHT – ein magisches Wort. Nicht nur in Frankfurt eine Herzensangelegenheit. Und ab sofort gibt es die Eintracht auch als Krimi – eine Liebeserklärung an den Verein und an die Fans, ans Mitfreuen und Mitleiden.

Inhalt: Der Bockenheimer Kommissar Andreas Rauscher ermittelt im Fan-Milieu in den berüchtigten Bockenheimer Eintracht-Kneipen Volkswirtschaft und Dr. Flotte, denn ein Eintracht-Fan aus der unmittelbaren Nachbarschaft im Viertel neben der ehemaligen Universität wurde tot aufgefunden - ausgerechnet auf dem Stadiongelände während eines Heimspiels.
Rauschers neue Liebe, Kommissarin Jana Kern, glühender Eintracht-Fan seit Kindheitstagen, lässt der Fall keine Ruhe. Sie schaltet sich auf eigene Faust in die laufenden Ermittlungen ein, verdribbelt sich und sieht dafür die Rote Karte.
Und dann kommt auch noch Lajos Detari ins Spiel, der der Eintracht 1988 mit einem Zauberfreistoß im DFB-Pokalfinale den letzten Titel gesichert hatte. Die Eintracht-Historie steht plötzlich im Mittelpunkt der Ermittlungen und Kommissar Rauscher muss zusehen, sich nicht selbst ins Abseits zu stellen, denn er trifft auf Fans, deren fanatische Liebe zum Verein über allem steht. Er muss letztlich die Frage beantworten, ob sie auch bereit wären, aus Liebe zur Eintracht einen Mord zu begehen.
"Ein Eintracht-Fan hat mich auf die Idee zu dem Krimi gebracht", sagt Autor Gerd Fischer. "Heute bin ich ihm sehr dankbar. Von und über die Eintracht gibt es alles: Bettwäsche, Schals, Aufnäher, Skandale und Triumphe ... also warum nicht auch einen Krimi?"

„Einzige Liebe“ ist als Taschenbuch überall im Buchhandel und auf www.mainbook.de erhältlich und als E-Book in allen Online-Shops.




 

Einzige Liebe Gerd Fischer

Bockenheim schreibt ein Buch

"Dein. Mein. Unser Bockenheim" - Texte zum Stadtteil. Jetzt einreichen. Mitmachen kann jeder!

... für alle Bockenheimer oder jene, die etwas über Bockenheim schreiben möchten ...

Der Bockenheimer mainbook Verlag ruft alle Autorinnen und Autoren - professionelle Schreiber sowie Hobbyautoren jeden Alters - auf, bislang unveröffentlichte Texte einzureichen, die etwas mit Bockenheim zu tun haben.

Ob Kurzkrimi, Erzählung, Anekdote, Essay, Gedicht, Minidrama oder Erlebnis - wichtig ist: Es geht um Bockenheim. Die Länge der Texte darf 2.500 Wörter (ca. 10 Standardmanuskript-Seiten) nicht überschreiten.

Eine unabhänige Jury wählt die originellsten bewegendsten, frechsten, persönlichsten, lustigsten, spannendsten, coolsten Texte aus, die in einer Anthologie zur Buchmesse 2015 erscheinen werden.

Einsendeschluss war der 31.1.2015.

Bockenheim schreibt ein Buch: 40 Autoren – 40 Facetten
Interview mit dem Verleger und Krimi-Autor Gerd Fischer

Buchpräsentation am Donnerstag, 01.10.2015, 19:30 Uhr




 

Dein. Mein. Unser Bockenheim

Gerd Fischer: Abgerippt

Frankfurt boomt. Der Wohnraum wird knapp. Die Mietpreise explodieren. Viele Mieter können sich das nicht mehr leisten. Eine Zwangsräumung und der Tod eines angeblichen Hausmeisters eines Sachsenhäuser Mietshauses bringen die Frankfurter Kripo und Kommissar Andreas Rauscher auf den Plan. Während der Ermittlungen unter den Mietern des Hauses und einer zwielichtigen Immobilien-Investorin fragt sich Rauscher immer mehr: Wohnst du noch oder bist du schon rausgeflogen? Ein Frankfurt-Krimi über Mietwucher, Zwangsräumung, Luxussanierung und Gentrifizierung.




 

Gerd Fischer, Paukersterben

Kommissar Andreas Rauscher ist gerade Vater geworden und möchte sich um seinen Sprössling Max kümmern. Daraus wird nichts, denn er muss einen neuen Fall übernehmen. An der Novalis-Schule in Frankfurt-Bockenheim wird eine Schülerin vergewaltigt, ein beliebter Lehrer ermordet und ein Schüler-Video zirkuliert im Internet. Es herrscht Chaos an der Schule – Mobbing, Verleumdungen, böse Online-Umfragen.

Rauscher muss bald feststellen, dass immer mehr Tatverdächtige auftauchen, je weiter er ermittelt. Die Schulleitung, die Lehrer, die Schüler und die Frankfurter Mordkommission sind mit der Situation zunächst überfordert und rätseln über die Hintergründe.

Und dann verschwindet auch noch eine Schülerin spurlos – Rauscher und seinem Team bleibt nicht viel Zeit, um weiteres Unheil zu verhindern.

„Paukersterben“ ist bereits der fünfte Krimi der Reihe "main crime", die in der ‚kleinsten Metropole der Welt‘ angesiedelt ist. Die Krimis aus Frankfurt bieten für die Leser eine spannende Handlung, aktuelle Themen und Frankfurter Lokalkolorit.




 

Gerd Fischer, Mord auf Bali

Kommissar Rauscher aus Frankfurt macht Urlaub im Grand Hotel Bali Beach und lernt den deutschen Lebemann Horst Maurer an der Bar kennen. Am nächsten Morgen ist Maurer tot, erstochen mit dem Dolch Kris – der heiligen Waffe der Balinesen. Rauscher steht unter Mordverdacht, aber es gelingt ihm, Padang, den Chef der balinesischen Polizei im Touristenort Sanur, von seiner Unschuld zu überzeugen und fortan mit ihm gemeinsam den Mörder zu suchen.
Als weitere mysteriöse Morde nach dem gleichen Muster geschehen, kommt Rauscher ganz schön ins Schwitzen. Er steht vor einem Rätsel. Handelt es sich um Ritualmorde? Oder was steckt dahinter? Im Laufe der Ermittlung taucht Rauscher ein in die geheimnisvolle Inselwelt und lernt deren Bewohner und Mythen kennen. Nach und nach zerbricht die Idylle des Inselparadieses und Rauscher gerät immer tiefer in den Strudel von Religion und Aberglauben, Tradition und Moderne, Prostitution und skrupellosen Geschäftemachern. Bald schon offenbaren sich die dunklen Seiten des vermeintlichen Urlaubsparadieses, und die Suche nach dem Mörder wird zum Albtraum.




 

Gerd Fischer, Robin Tod

Als in Frankfurt zwei Investmentbanker tot aufgefunden werden - jeweils mit einem Pfeil in der Brust - geht Markowsky, Leiter der Mordkommission, von einem Serientäter aus, der Frankfurts Straßen unsicher macht. Kommissar Andreas Rauscher unterbricht seinen Urlaub, obwohl seine ganze Aufmerksamkeit eigentlich der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes gilt. Als Leiter der Soko-"Robin" kümmert sich Rauscher fortan um den Fall und stößt während der Ermittlungen auf mysteriöse Geldgeschenke, Mordaufrufe in einem Fan-Blog und fremde Federn. Als der Geburtstermin immer näher rückt, nimmt der Fall "Robin" eine unerwartete Wendung und endet in einem fulminanten Showdown.

Der Bockenheimer Autor Gerd Fischer liest aus seinem neuen Frankfurt-Krimi "Robin Tod"! (Erscheinungsdatum Anfang August)




 

Gerd Fischer, Lauf in den Tod

Angst und Entsetzen im Frankfurter Niddatalpark. Ein toter Läufer liegt am Ufer der Nidda. Andreas Rauscher, Kommissar und Apfelweinliebhaber, macht sich auf die Jagd nach dem Joggermörder. Er taucht ein in die Welt der Kilometerfresser, Bestzeiten und Endorphine. Die heile Läuferwelt beginnt zu bröckeln und der Fall entwickelt sich zu einem Wettrennen auf Leben und Tod.

"Das Läufer Unser"
Läufer unser im Himmel! Geheiligt werde dein Laufschuh, dein Runners High komme, dein Trainingsplan geschehe, wie im Himmel so auch auf der Laufstrecke. Unser tägliches Training gib uns heute, und vergib uns den letzten trainingsfreien Tag, wie auch wir vergeben unserem inneren Schweinehund. Und führe uns nicht in die nächste Apfelweinkneipe, sondern erlöse uns von den bösen Schoppen. Denn dein ist das Reich der 10-Kilometer, und des Marathons, und der 100 Kilometer von Biel, in Bestzeit. Amen."(Auszug "Lauf in den Tod")

Für Manchen ist Laufen Glaubensbekenntnis, Weltanschauung, Religion. Was passiert, wenn im Namen dieser Religion getötet wird?




 

Gerd Fischer, Der Mann mit den zarten Händen

Nicht genug, dass Andreas Rauscher mit seiner neuen Liebe Elke Erb hadert, weil sie sich nicht eindeutig zu ihm und Frankfurt bekennen kann, jetzt bekommt er es auch noch mit einem Mordfall zu tun, der den Frankfurter Kommissar und Apfelweinliebhaber vor viele Rätsel stellt.
Er und sein Team der Frankfurter Mordkommission werden zu einem Tatort nach Bornheim gerufen. Eine Frau wurde ermordet. Ihr Körper ist eingeölt und weist Blutergüsse auf.
Bald stellen sich weitere Fragen: Was hat es mit der geheimnisvollen Frauenclique der Toten auf sich? Welche Rolle spielt der Ginnheimer Detektiv Kowalski, den der Ex-Ehemann der Toten engagiert hatte? Ist der Täter unter den jüngeren Liebhabern der Frau zu finden?
Im Laufe der Ermittlungen erlebt Rauscher, wie die Grenzen zwischen Wahrheit und Lüge, Macht und Ohnmacht, Schuld und Unschuld verschwimmen und sich begabte Hände verselbständigen können.




 

EXPERIMINTA
Rolf Maltry - Acryllandschaften

Druckbare Version

Informationen von und für Frankfurt - Bockenheim, - Bockenheim-Aktiv.de!