Jeder Schritt lohnt sich

Wenn wir uns vornehmen, uns mehr zu bewegen, bauen wir oft unbewusst Hürden auf:
- Es muss eine „richtige“ Sportart sein wie Joggen oder ein Besuch im Fitnesscenter
- Es muss mindestens eine Stunde am Stück sein
- Es muss die richtige Kleidung sein

Was ist das Ergebnis? Es bleibt beim Vorsatz, weil wir uns noch nicht fit genug finden, nicht die richtige Kleidung haben, nicht genug Zeit haben.

Dabei lohnt es sich, mit kleinen Schritten anzufangen und auch die Alltagsbewegung nicht gering zu schätzen.

Stell Dir mal vor, Du gehst jeden Tag 30 Minuten zusätzlich spazieren, zum Beispiel indem Du den Weg zum Bäcker und zum Briefkasten zu Fuß erledigst, dann
- Bist Du im Jahr 182 Stunden aktiv
- Hast Du in diesem Jahr ca. 50.000 kcal zusätzlich verbraucht

Lohnt sich spazieren gehen denn überhaupt? Ein klares Ja!
- Dein Wohlbefinden wird gesteigert
- Du bist an der frischen Luft
- Du bekommst den Kopf frei
- Es ist gut für Deinen Rücken
- Dein Gesicht wird besser durchblutet und strahlt
- Du bekommst eine bessere Kondition

Und wie startest Du? Beginne mit 3 mal 10 Minuten pro Woche. Es geht am Anfang nur darum, überhaupt anzufangen anstatt es sich nur vorzunehmen. Überlege welche Tage und welche Uhrzeit für Dich gut passen.

Steigere Dich Stück für Stück auf 4 mal 20 Minuten pro Woche. Mit der Zeit wird das Spazierengehen für Dich eine liebe Gewohnheit werden, die Dir einfach nur gut tut.

Weitere Informationen unter www.gheuberger.wwcoach.de.




 

Gabriele Heuberger Meine Ernährungstipps



Schneller schlank mit Eiweiß?

Druckbare Version

Informationen von und für Frankfurt - Bockenheim, - Bockenheim-Aktiv.de!